Viele Hände, baldiges Ende

Großes Gedränge im Bernhardushaus in Pforzheim: Was gab’s denn hier? Wurde eine neue Playstation angeliefert? Gab es Gratis-Eis für alle oder stand ein angesagter YouTuber samt Webcam-Ausrüstung vor der Tür? Was gab es für eine Sensation?
Diese Begeisterung galt allein meiner Arbeit, ich musste nämlich die Beschriftungen am Fenster dieser Caritas-Einrichtung aktualisieren. Hier musste zuerst die bestehende Folierung runter und neuer Sichtschutz angebracht werden.. Und meine neuen „Mitarbeiter“ aus der Hausaufgabenbetreuung waren mit Begeisterung beim Helfen. Es wurde nicht nur Folie entfernt und geputzt, es wurden auch Abfälle entsorgt, alle möglichen Werkzeuge inspiziert und eingesetzt und viele, viele Fragen gestellt. Wie man sieht, gab es ein regelrechtes Gedränge.
Und da sage noch mal einer „die heutige Jungend hat kein Interesse mehr an der Arbeit und kann sich nur noch fürs Zocken begeistern.“
Weit gefehlt 😉

2 Antworten auf „Viele Hände, baldiges Ende“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.