Tipps und Tricks

 

Ich möchte meine Folienschriften selbst anbringen. Was muss ich beachten?

Unsere Folienschriften sind mit einfachen Mitteln und etwas Geschick leicht selbst zu montieren. Eine praktische Anleitung hierzu finden Sie im Download-Bereich. Folgende Punkte sollten Sie berücksichtigen. Verkleben Sie nicht bei großer Hitze, in der prallen Sonne, oder bei klirrender Kälte. Die Folienhersteller empfehlen eine Bearbeitungtemperatur zwischen 15 und 20 Grad. Tatsächlich kann auch bei Temperaturen deutlich darüber oder darunter verklebt werden. Bei Kälte ist die Verwendung eines Föns oder eines Heizstrahlers von Vorteil, um z.B. einen kalten Autolack etwas vorzuwärmen. Bevor Sie das Übertragungspapier ablösen, können Sie auch die bereits angebrachte Beschriftung, mit einem Fön anwärmen. Hierdurch wir die Anfangshaftung verstärkt und Sie können das Übertragungspapier vorsichtig ablösen.

 

 

Ich möchte meine Beschriftung nass verkleben. Nun löst sich beim Abziehen der Übertragungsfolie auch die Schrift mit ab. Was soll ich machen?

Lassen sie besonders bei kalten Temperaturen das Übertragungstape längere Zeit am Fahrzeug. In ungünstigen Fällen ist es ratsam, das Tape einfach über Nacht am Werbeträger zu belassen. Um ein leichteres Abkösen zu unterstützen, können Sie auch das Papierübertragungstape nach der Montage mit Pril-Wasser besprühen. Nach einigen Minuten ist das Papier durchgeweicht und lässt sich in der Regel einafch ablösen.

 

 

Kann ich Digitaldruckfolien auch nass verkleben?

Dies ist in den meisten Fällen problemlos möglich. Es setzt aber einen glatten und geschlossenen Untergrund wie z.B. Autolack oder Glasscheibe voraus. Poröse Untergründe wie z.B. Spanplatten sind hier ungeeignet. Die nasse Methode kann für fast alle Klebefolien verwendet werden. Keinesfalls darf sie bei Luft-Kanalfolie wie z.B. RapidAir oder Spider-Liner eingesetzt werden. Eine prachtische Verklebeanleitung finden Sie im Download-Bereich.

 

 

Ich möchte meine alte Beschriftung ablösen. Wie mache ich das am besten?

Hier ist wieder die Umgebungstemperatur mit ausschlaggebend, wie einfach die Folien zu lösen sind. Führen Sie diese Arbeit möglichst nicht bei klirrender Kälte durch. Bei Kälte ist die Verwendung eines Föns oder eines Heizstrahlers von Vorteil, um z.B. einen kalten Autolack etwas vorzuwärmen. Erwärmen Sie die abzulösende Folie abschnittstweise in der Art, dass die Fläche deutlich wärmer als Ihre Körpertemperatur ist. Lösen Sie nun die Folie an einer Ecke und ziehen Sie diese vorsichtig ab.

 

 

Ich habe meine Beschriftung abgelöst. Nun sind teilweise Klebereste zurückgeblieben. Was kann ich tun?

Solche Rückstände lassen sich normalerweise problemlos mit handelsüblichem Brennspiritus von glatten Flächen wie Autolack, Schildern, Fensterscheiben abreiben. Obwohl hier normalerweise keine Schäden durch den Spiritus entstehen, ist es besonders bei Lacken ratsam, die Flüssigkeit an einer unauffälligenn Stelle auf ihre Verträglichkeit zum Lack o. ä. zu prüfen.

 

 

Ich möchte meine Drucksachen oder Folienschriften selbst gestalten. Welches Programm kann ich verwenden?

Alle Informationen rund um Dateiformate und Programme finden Sie unter Datenservice.